Hanns Klemm

… hatte die Vision vom Flugzeug für Jedermann

Wilfried Kapp, Reinhard Knoblich und Hans-Jürgen Sostmann erinnern mit dem Blog  Böblinger Flughafengeschichten an die glorreiche Zeit des Böblinger Flughafens. Dazu gehört auch der Flugzeugkonstrukteur Hanns Klemm.

Mit seiner Erfindung des Leichtsportflugzeuges machte Hanns Klemm Böblingen in der ganzen Welt bekannt. Auf vielen Veranstaltungen errangen die Klemm-Flugzeuge erste Plätze. Viele der damals besten Sportflieger, wie Robert Lusser, Freiherr von König-Warthausen, Wolf Hirth, Kurt Schwabe, Hermann Huppenbauer, Helmut Kalkstein, Elly Beinhorn, Liesel Bach, Ernst Udet sowie der Schauspieler Heinz Rühmann flogen Klemm-Flugzeuge. Und es gibt viele bekannte Piloten des 2. Weltkriegs, die ihre Grundausbildung auf einer „Klemm“ erhalten haben.

Mit Hanns Klemm begann die eigentliche Privatfliegerei.

Von 1927 bis 1947 prägte eine Klemm KL25 das Wappen des Oberamts und Kreises Böblingen. Es verwies damit auf einen bedeutenden Wirtschaftszweig sowie auf den Landesflughafen Böblingen. Die Firma Hanns Klemm war Ende der 1930er Jahre der größte Arbeitgeber in Böblingen.


Hanns Klemm spricht über seine Vision vom Flugzeug für Jedermann
Richard Kopp, in Böblingen geboren, u.a. dort als Fluglehrer tätig, spricht über seine Erfahrungen mit Klemm-Flugzeugen

1955 veröffentlichte Peter Supf das erste Buch über Hanns Klemm Download

2020, 65 Jahre nach dem ersten Buch, veröffentlichte Paul Zöller ein neues Buch über Hanns Klemm. Wir freuen uns, dass die „AG Böblinger Flughafengeschichten“ ihn dabei unterstützen konnten.


Im Juni 2021 erschien Band II




Veröffentlicht unter Allgemein, Bach, Beinhorn, Kalkstein, Klemm, Leichtflugzeug, Lusser, Schrenk, Voy, Warthausen | Kommentar hinterlassen