Deutschland-Rundflug 1925

…war für Hanns Klemm der entscheidene Durchbruch

In den Wintermonaten 1924/1925 gelang es Werner Steinthal und Wolf Hirth vom Flugtechnischen Verein Stuttgart in Verhandlungen mit dem Aeroclub von Deutschland, Stuttgart bzw. Böblingen als Zwangslandeplatz für den Deutschen Rundflug 1925 festzusetzen.

Der F.V.S. wurde daraufhin mit der Durchführung der örtlichen Organisation beauftragt. Bei den  nun beginnenden Verhandlungen stellte sich heraus, daß die Organisation des Vereins noch viel zu schwach war, um die an  sie gestellten Aufgaben bewältigen zu können. Mit dem Württembergischen Fliegerbund e.V. wurde deshalb über die Gründung einer württembergischen Arbeitsgemeinschaft für Luftfahrt verhandelt, deren erste Aufgabe die Organisation des Rundfluges und darüber hinaus die Durchführung weiterer fliegerischer Veranstaltungen sein sollte. Aber auch die erwies sich als zu schwach, um die Durchführung des Rundflugs in Böblingen allein durchzuführen.

Es wurde sodann die Stuttgarter Sportleitung durch die Luftverkehr Württ. A.G. erweitert, welche die Platzvorbereitung in Böblingen und die Kosten für die Organisation übernahm. Oberleitung für die gesamte Organisation hatte Herr Major a.D. Palmer, der Leiter des Böblinger Flugplatzes und der Sportflug G.m.b.H. , übernommen.

Akaflieg 1925 Rundflug Aufruf

Während des Rundflugs trafen am 04. und 05. Juni 1925 die Maschinen in Böblingen ein. Zum ersten Male hatte wohl der alte württembergische Fliegerhorst einen so regen Flugbetrieb gesehen. Das für schwäbische Verhältnisse zahlreich anwendende Publikum wurde durch Rundflüge und Militärmusik in den Pausen unterhalten. Die Organisation hatte im allgemeinen gut geklappt, zumal dieser Rundflug die größte Flugveranstaltung seit dem Kriege war.

Deutscher Rundflug 1925 (Günter Frost - Baeumer_Sausewind)(aus Bäumer-Sausewind – Günter Frost)

In einem Schreiben der „Luftverkehr Württemberg AG“ vom 9. Mai 1925 an den Staatspräsident Bazille in Stuttgart heißt es u.a.  :

Die Vorbereitung und Durchführung des Rundflugs obliegt den örtlichen Flugleitungen. In Württemberg der „Sportleitung Württemberg“ unter Vorsitz von Major a.D Palmer.

Euer Hochwohlgeborenen haben auf Grund des mündlichen Vortrags von Herrn O.Reg.Rat Köstlin bereits die Stiftung eines Ehrenpreises zugesagt. Wir danken Euer Hochwohlgeborenen hierfür aus Wärmste und beehren uns mitzuteilen, dass wir den Aero-Klub von Deutschland entsprechend benachrichtigt haben. Dieser wird den Ehrenpreis ausschreiben……

Bemerkung: Der Ehrenpreis wurde tatsächlich gefertigt und steht jetzt im Haus der Geschichte in Stuttgart

Der Wettbewerb war in 3 Gruppen aufgeteilt

  • Gruppe A – Flugzeuge bis 40 PS
  • Gruppe B – Flugzeuge über 40 bis 80 PS
  • Gruppe C – Flugzeuge über 80 bis 120 PS

Hanns Klemm wollte unbedingt an dem Wettbewerb teilnehmen, besaß aber mit der Daimler-Klemm L20 nur ein Modell mit einem 20 PS Motor. Damit wäre das Flugzeug nicht wettbewerbsfähig gewesen. So konstruierte er praktisch „über Nacht“ an eine Daimler-Klemm L 20 einen weiteren zweiten Motor. Außerdem erhielt sie etwas kleinere, nämlich nur 15 qm große Tragflächen. Die Maschine erhielt die Bezeichnung Daimler-Klemm L 21. Während der Arbeiten an der zweiten Daimler-Klemm L 21 brach in den Daimler-Werken ein Streik aus und so wurde in der Werkstatt von Meister Mikeler in Holzgerlingen die Maschine fertiggestellt und nach Beendigung wieder in die Daimlerhalle zurückgebracht.

L-21, Baujahr 1925

Diese Maschine wurde zwar gebaut, kam aber beim Wettbewerb nicht zum Zug.

Daimler-Klemm L 21 Monteure (Supf)

Deutscher Rundflug 1925 Klemm-Daimler L20 von Schrenk Daimlerzelt

Deutscher Rundflug 1925 Klemm-Daimler L20 von Schrenk Daimlerzelt
 

Während des Rundflugs trafen am 04. und 05. Juni 1925 die Maschinen in Böblingen ein. Zum ersten Male hatte wohl der alte württembergische Fliegerhorst einen so regen Flugbetrieb gesehen. Das für schwäbische Verhältnisse zahlreich anwesende Publikum wurde durch Rundflüge und Militärmusik in den Pausen unterhalten. Die Organisation hatte im allgemeinen gut geklappt, zumal dieser Rundflug die größte Flugveranstaltung seit dem Kriege war.

Deutscher Rundflug 1925 Landeplatz Böblingen

Der Wettbewerb wurde ein großer Erfolg für Klemm. Die Klemm-Maschinen belegten die ersten drei Plätze der Gr. A. und gewannen damit den Siegerpreis von 105.000 Mk.:

  1. Daimler-Klemm L 21 Lörzer D-623
  2. Daimler-Klemm L 20 Schrenk D-608. Schrenk erreichte mehr Flug-km als Lörzer, hatte aber mehr Strafpunkte. Ein bemerkenswerter Erfolg, da das Flugzeug nur mit einem 20 PS Motor ausgestattet war
  3. Daimler-Klemm L 20 Gurlitzer

vl. Schrenk, Lörzer, Siebel, Guritzer (Supf
4 Deutscher Rundflug 1925 Daimler L21 D-623-Die Siegermaschine Daimler-Klemm L 21 D-623 von Lörzer

Die Zeitschrift „flight“ berichtete ausführlich über den Deutschland-Rundflug 1925, mit Klemm-Maschinen und einen Gesamtbericht

Auf dem Böblinger Flugplatz wurden die Teilnehmer begeistert empfangen

Regierungsrat Bieser Ansprache (HdG)
Friedrich Siebel Ansprache (HdG)
Ansprache

Anschließend Empfang in Stuttgart (Fotos HdG Stuttgart) Ein nettes Detail auf den Fotos: Hanns Klemm in verdreckten Schuhen. Er war direkt vom Böblinger Flughafen zum Empfang ins Stuttgarter Rathaus gefahren

Beide Siegermaschinen wurden direkt vom Böblinger Flughafen zum Stuttgarter Marktplatz gefahren, wo sie während des Empfangs besichtigt werden konnten.

2 Deutscher Rundflug 1925 Daimler L21 D-623 Stuttgart Marktplatz_Foto

Anschließend Empfang und Feier in Böblingen (Daimler-Archiv):

Im Trinkbecher und der Armbanduhr waren die Namen der teilgenommenen Klemm-Piloten eingraviert – Lörzer – Siebel – Lusser – Guritzer

Die Uhr wurde von Longines am 12.Juni 1925 an den damaligen Agenten für Longines, Paul Baumeister Berlin, ausgeliefert.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s