Europa-Rundflug

Der Europarundflug war ein internationaler FAI Wanderpreis der Luftfahrt. Insgesamt fand dieser Wettbewerb zwischen 1929 und 1934 vier Mal statt und war einer der wichtisgsten Luftfahrtereignisse in der Zeit vor dem zweiten Weltkrieg. Die Idee war, einen Wettbewerb auszuschreiben, bei dem sich die Piloten und Hersteller bestimmten Flugaufgaben stellen sollten. Der Hintergrund der Veranstaltung lag darin, die Entwicklung von Sport-und Reiseflugzeugen voranzutreiben.

1929

Beim technischen Wettbewerb konnten sich die teilnehmenden Klemm-Flugzeuge sehr gut behaupten, waren doch unter den besten 10 allein fünf Klemm.Europa-Rundflug 1929_technisch

Im technischen wie beim Endergebnis erreichte Lusser mit seiner Klemm Kl25 (D-1714) den 4.Platz

Im technischen Wettbewerb erreichte Siebel mit seiner Klemm KL25 (D-1710) den 7.Platz

Der Start des  Rundflugs war in Paris uns so mußten die beteiligten Klemm’s erst dorthin überführt werden.

Europarundflug 1929 Böblingen - Mitte Klemm, rechts LusserHanns Klemm verabschiedet seine Mannschaft zum Start des Rundflugs in Berlin auf dem Böblinger Flugplatz – rechts LusserC2 D-1714 Klemm L25 Robert Lusser 4.Platz C3 D-1716 Klemm L26 C4 D-1715 Klemm L26 C6 D-1713 Klemm L25 Reinhold Poss 15/16.Platz S2 CH-250 Klemm L25 Hans Wirth 15/16.Platz bester Schweizer C5 D-1700 Klemm L25 Fritz Siebel 20.Platz weitere Klemm Piloten: Wolf Hirth Klemm L25, F.Kirsch Klemm L26 19.PlatzEuroparundflug 1929 Böblingen - Mitte Klemm, rechts LusserHanns Klemm (Mitte)  Robert Lusser (rechts)

Europarundflug 1929 Böblingen (1)

Für die Erfolge erhielt Klemm einen Pokal, der im Haus der Geschichte in Stuttgart aufbewahrt wird.

1930

Auch in diesem Jahr konnten sich die Klemm-Maschinen sehr gut behaupten.

Europa-Rundflug 1930_gesamt_smDer siegreiche erste deutsche Europa-Flieger Poss während seiner Ankunft auf dem Centralflughafen in Berlin.Europa-Flieger Poss während seiner Ankunft auf dem Centralflughafen in Berlin.

Europa-Rundflug 1930_RouteRoute 1930

1932

Der Wettbewerb fand vom 12. bis 28.August 1932 in Berlin statt und bestand
aus drei Teilen: Technische Prüfungen, eine Rallye um Europa und einem Höchstgeschwin-digkeitstest. Da eines der Ziele des Wettbewerbs war, Fortschritte bei der Entwicklung von Flugzeugen zu fördern, war es nicht nur ein Pilot-Wettbewerb, sondern bestand auch aus technischen Prüfungen und einer Herstellungsabschätzung, welche fortgeschrittene Designs förderte. Die acht teilnehmenden Klemm KL 32 konnten in den einzelnen Prüfungen sehr gute Erfolge erzielen, in der Endabrechnung waren sieben Maschinen unter den besten dreizehn.

EndergebnisEuropa-Rundflug 1932 Klemm Pasewald und Cuno) Europa-Rundflug 1932 Klemm Siebel Cuno Europa-Rundflug 1932 Wolf Hirth Klemm KL32 mit 240 PS (Supf)10.Platz Robert Lusser

vl. Fritz Morzik, Reinhold Poss -3rd and 2nd places in the Challenge 1932 contest, by the Poss' aircraft Klemm Kl 32.2/3 Platz Reinhold Poss

Europa Rundflug 1932 Otto Cuno 7.Platz C2 Klemm KL32 (2)7/8 Platz Otto Cuno Europa Rundflug 1932 Otto Cuno 7.Platz C2 Klemm KL32 C2 (Ans_05338-02-268-AL-FL)7/8 Platz Otto Cuno

1934

Der Wettbewerb fand vom 28.August bis zum 16. September 1932 in Warschau statt. Wolfgang Stein erreichte mit einer Klemm KL36 im Langsamflug-Wettbewerb einen 5.Platz und Fritz Morzik einen 6.Rang.

Europa Rundflug 1934 Warschau D-IDIR 26 Fritz Morzik 1 Europa Rundflug 1934 Warschau D-IDIR 26 Fritz Morzik

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s